Gästebuch

Willkommen zu unserem Gästebuch! Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen, Erfahrungen und andere Kommentare. (Eingesendete Fotos zu den Einträgen finden Sie bei den Mieterfotos.) 

Bitte bewerten Sie uns auch auf Google »

 

Vielen Dank im Voraus!

 

Kommentare: 15
  • #15

    Kindergarten Spatzennest (Mittwoch, 18 Oktober 2017 13:42)

    Vielen Dank für die schönen zwei Wochen mit Ihren Hühnern.
    Die Tiere waren nicht nur für die Kinder und das pädagogische Team eine Bereicherung, sondern auch für die Eltern und die Zaungäste aus dem Dorf.
    Die Hühner haben bei uns viele Eier gelegt und wurden von den Kindern fleißig gefüttert.
    Ein besonderes Highlight war es immer, wenn die Hühner am Morgen aus ihrem Käfig gelassen wurden. Die Hühner waren zufrieden, ruhig und ausgeglichen und unsere Kinder haben viel über die Haltung von Hühnern erfahren.
    Alles in allem war es einfach toll :+).

  • #14

    Susanne Hinderks (Mittwoch, 07 Juni 2017 10:27)

    Gerade wimmeln fünf Hühner durch meinen Garten. Sie sind das Testpersonal für mein Hühnergehege, das später im Jahr von eigenen Hühnern bezogen werden soll. Die schwarz-kupferne Marans mit dem Metallglanz auf dem Gefieder mag die Bank ganz besonders. Da kann man sich sofort auf die Mehlwürmer stürzen, wenn der Mensch reinkommt, sich hinsetzt und die Packung öffnet. Ist der nicht schnell genug, hilft sie schon mal mit dem Schnabel nach, mit langem Hals auf den menschlichen Beinen stehend. Ähnlich, aber nicht ganz so vehement, sieht das die glänzende Rotbraune. Beide lassen sich auch anfassen und streicheln. Die hellbraune Araucana (weil sie keinen Schwanz hat, nennt meine vierjährige Nachbarin sie "Popöchen") liebt den Überblick vom Baumstumpf aus. Außerdem macht sie beim Lungern Luftsprünge, die aussehen, als würde ein Kind den "Hampelmann" machen, zumindest mit den Beinen. Die kleinste, die weiße Leghorn, ist ein Energiebündel. Wo sie hin will, kommt sie auch hin. Wer im Weg steht, wird weggeschubst. Und zuletzt die scheue Gesperberte. Die liebt die alten Rhododendren, darunter kann sie sich ganz prima verstecken. Inzwischen taut sie ein wenig auf, bei der Jagd auf Leckerbissen traut sie sich auch mal ganz nach vorn. Bis die Dreisteren sie wieder wegdrängen. Insgesamt habe ich hier eine Gruppe von fünf Persönlichkeiten. Ich könnte ihnen den ganzen Tag lang zuschauen. Und zuhören: vom Äquivalent eines zarten Säuselns bis zur wortgewaltigen Schimpftirade wird alles geboten.

    Schade, mehr als die Hälfte der Mietzeit ist schon vorbei. Aber bald kommen die eigenen Hühner, denn die Generalprobe ist gelungen - mit den kleinen Missgeschicken, die zu einer Generalprobe gehören: ein Ausbruchsversuch (direkt bei Ankunft und von Herrn Usbeck selbst vereitelt) und verkratzte Beine von darauf herumturnenden Hühnern, wenn man nur Shorts trägt.

    Dank an Herrn Usbeck für das hochqualifizierte Testpersonal, das sich für die Möglichkeit zur gewissenhaften Gehegeprüfung mit vielen leckeren Eiern erkenntlich gezeigt hat.

  • #13

    Susanne Dannhauer (Dienstag, 02 Mai 2017 21:57)

    Schaaaade, jetzt sind sie wieder weg...
    Uns hat die Zeit mit den Miethühnern gut gefallen. Jeder Tag war spannend und erlebnisreich, nie hätten wir gedacht, dass man sich so schnell an die Truppe gewöhnen kann. Das Beobachten der kleinen Gemeinschaft hat viel Spaß gemacht, schnell war klar, wer der Chef im Ring ist! Auch das Füttern war immer sehr interessant: was fressen sie gern, was bleibt liegen? Große Freude dann beim Einsammeln der Eier und testen der unterschiedlichen Eierspeisen, die natürlich ausgesprochen lecker waren!
    Uns hat außerdem das durchdachte EGLU-System sehr angesprochen. Nach etlichen Säuberungsaktionen diverser Kaninchen- und Meerschweinchenställe ist die Reinigung dieses Hühnerstalls ein Kinderspiel und flott erledigt. Die Optik ist außerdem sehr außergewöhnlich...
    Fazit: Wir hatten Spaß, ein Leben mit Hühnern ist vorstellbar und geht in die Planung!
    Vielen Dank, Herr Usbeck, für Ihr Vertrauen und die unkomplizierte Abwicklung!

  • #12

    Helga u. Herbert Martens (Dienstag, 18 April 2017 13:00)

    AN DEN HAUPTSITZ DER HENNEN Z U R G R A F T 3
    Gut genährt und ausgeglichen tummeln sich die 5 hübschen HÜHNER-Hennen auf unserm Rasen, wir kennen sie bzw. sie kennen uns jetzt lediglich seit 8 Tagen, doch längst gehören sie --wie ganz selbstverständlich-- zu unserer Familie, sie schaffen Ruhe und Gemütlichkeit, haben eine wirklich
    äußergewöhnlich positive Ausstrahlung auf uns. Und all unsere Kindheitserinnerungen an die frühere Hühnerhaltung werden wieder wach gerufen.

    Lieblingspeisen als Ergänzungsfutter: Mehlwürmer, Pellkartoffeln und frischer Bärlauch. DIE QUALITTÄT, DER GESCHMACK DER EIER IST VORZÜGLICH. B I O plus, plus !!!!

    Wir werden "Wiederholungstäter" im Punkte "mieteeinhuhn" . herzliche Grüße Helga und Herbert Martens, Bremen.

  • #11

    E. Bargmann (Freitag, 11 November 2016 19:59)

    Na, das war eine tolle Geburtstagsüberraschung: Als ich von der Arbeit nach Hause kam, scharrten 5 ausgewachsene Hühner in meinem Garten. Oh nein, dachte ich, was soll ich denn jetzt zum Winter mit Hühnern? Aber als meine Tochter mir erklärte, dass die Hühner für eine Woche meine Gäste sind und mir die Idee von Ihnen, Herr Usbeck, genau erklärt hatte, beruhigten sich meine Gesichtszüge. Und am nächsten Tag gehörten die 5 Ladies schon fast wie immer zur Familie. Ich selbst fand es toll, dass Hühner in meinem Garten pickten, fraßen, scharrten, im Sand badeten und in der Sonne lagen. Hühner sind so beruhigend, so wie Fische oder Kaminfeuer.... Ein bisschen bange war ich, ob es den Ladies nachts vielleicht zu kalt werden würde, aber der neue "Winterstall" hält wirklich warm und wenn ich morgens die Klappe aufgemacht hatte, kamen sie putzmunter, neugierig und hungrig über die Hühnerleiter heraus. Da ich in Vollzeit berufstätig bin, konnte ich mich den Hühnern tagsüber nicht so widmen, wie ich es mir am Wochenende möglich war. Für mich habe ich also festgestellt, dass Haustiere erst dann in Frage kommen, wenn die nötige Zeit dafür da ist - also wohl erst im Rentenalter. Aber eine Woche Miethühner, das ist echt klasse und das würde ich auch gerne im Sommer nochmal machen wollen, wenn es abends lange hell ist. Denn die Ladies gehen ja doch beizeiten schlafen; es hat sich also nichts geändert in den 40 Jahren seit meiner Kindheit mit Hühnern auf dem Bauernhof. Und dass Eier von eigenen, glücklichen Hühnern wirklich besser schmecken, das steht ja wohl außer Frage. Ich fand die Zeit mit den Hühnern schön und bedanke mich auf diesem Wege nochmals bei meinen Kindern für dieses ausgefallene Geschenk und bei Ihnen, lieber Herr Usbeck, für diese tolle Idee. Ich wünsche Ihnen, dass Sie weiterhin ganz viele Wochen im Jahr die Ladies vermieten und so ganz vielen Menschen diese schönen Erfahrungen ermöglichen können. Herzliche Grüße und vielleicht bis zum nächsten Sommer.
    P.S.: Ich habe bei meiner Arbeitsstelle ganz viel Werbung für Sie gemacht und eine Kollegin kann sich vorstellen, ihrem Mann, der unbedingt Hühner halten möchte, erstmal für eine Woche Ihre Miethühner zu schenken. Bin gespannt, wie es ausgeht...

  • #10

    Clara (Samstag, 29 Oktober 2016 22:20)

    Lieber Herr Usbeck,
    Im Juli diesen Jahres hatten wir das große Vergnügen, ihre Hühner zu Besuch zu haben.
    Unsere drei Kinder sprechen jetzt noch von diesem Erlebnis!
    Unvergleichlich das Erlebnis, warme (!!!!) Eier aus dem Stall zu holen!
    Diese lieben Tiere haben es richtig heimelig und gemütlich gemacht in unserem Garten! In der ersten Nacht hatten wir alle richtig Sorge, dass der Fuchs die Hühner holt, der ist ja im Bremer Blockland tatsächlich unterwegs...aber zum Glück funktionierte es genauso wie Sie, lieber Herr Usbeck, uns versprochen haben und uns damit sehr beruhigten!
    Die Hühner gingen von alleine in den Stall und die Klappe schließt sich automatisch- großartig

  • #9

    F. U. (Montag, 17 Oktober 2016 13:17)

    Hallo Herr Usbeck, ich möchte mich bei Ihnen und den 5 "Lady's" herzlich bedanken. Es waren die schönsten 10 Tage dieses Jahr, ich habe mich jeden Morgen gefreut aufzustehen u. die Lady's zu besuchen. Da ich gesundheitlich angeschlagen war, haben die 5 mir Freude u. Ruhe geschenkt. Ich werde mir auf jeden Fall Hühner halten. Danke auch für die nette Betreuung durch Sie u. für die leckeren Eier. LG

  • #8

    Christa H. (Montag, 10 Oktober 2016 15:04)

    Sehr geehrter Herr Usbeck, die Woche mit Ihren Hühnern war für meine Enkel aus Baden-Württemberg (13 und 15 Jahre) und meine Lütten (3,6 und 7 Jahre) ein tolles, unvergessliches Erlebnis. Jedes der 5 Kinder adoptierte sofort ein Huhn und gab ihm einen Namen! Vormittags hatten die Tiere Ruhe, denn die Lütten aus Achim gingen zur Schule oder in den Kindergarten, nachmittags wurden die Tiere stundenlang von Groß und Klein beobachtet und manchmal gab es für die Hühner Trainingsstunden (siehe Anhang). Dann durften auch die Eier geholt werden und da sie 4 verschiedene Färbungen aufwiesen, gab es Rätsel zu lösen und Fragen zu beantworten: Was fressen sie? Woran merken die Hühner, dass es Zeit ist, in den Stall zu gehen? Wo wachsen in den Hühnern die Eier? Wie kommt die Schale um das Ei? Wegen der Wärme hatten sich die Hühner Kuhlen gekratzt, den Löwenzahn und Würmer verzehrt und sich in der sandigen Erde gebadet. Es war leicht, die Kuhlen mit Erde wieder aufzufüllen. Inseln mit kräftig grünen Getreidepflanzen erinnern daran, wo die Futterschüssel auf dem Rasen stand. Das sieht jetzt recht lustig aus. Die Realität war überraschend problemloser als ich mir sie nach dem Prospekt vorstellen konnte. Dies verdankten wir Ihrer wunderbaren Vorbereitung und Ihren zielführenden Informationen. Lieben Dank! (Das Foto zeigt, wie das Huhn "Helga" lernen soll über die Stangen zu springen.)

  • #7

    Gabi (Freitag, 07 Oktober 2016 12:56)

    Wir haben die Hühnerfarm gemietet während unser Enkel (1, 5 J. ) da war. Es hat uns allen viel Spaß gemacht und unser Enkel erzählt immer noch von den Hühnern bei Opa/Oma. Selbst die Nachbarn waren begeistert, morgens dem Gegacker der Hühnerdamen lauschen zu dürfen und kamen zu Besuch in den Garten oder haben die Farm von ihren Balkons/Gärten beobachtet.
    Gerne wieder, wenn es sich im nächsten Jahr so ergibt.

  • #6

    Ute Vehlow-Diekmann (Freitag, 19 August 2016 16:41)

    Eine Woche lang Hühner im eigenen Garten! Ich war schon immer davon überzeugt, dass Hühner tolle Tiere sind. Nun durfte auch mein Ehemann lernen, dass Hühner nicht doof sind, Rasen nicht komplett ruinieren und " eigene Eier" viel besser schmecken, als die gekauften. Danke an Herrn Usbeck für das " Rundumsorglospaket".

  • #5

    Andrea Kramp (Sonntag, 31 Juli 2016 18:47)

    Als wir von der Möglichkeit hörten, Hühner für einen gewissen Zeitraum zu mieten, haben wir sofort diese Chance wahrgenommen. Nach tollen und interessanten zwei Wochen mit den Hühnern in unserem Garten war uns klar, dass wir uns nun auch eine kleine Hühnengruppe
    anschaffen wollen. Ein Dank an Herrn Usbeck, der uns mit Rat und Tat von der Stallplanung bis Anschaffung zur Seite stand, um unseren Traum von eigenen Hühnern zu verwirklichen . Wir freuen uns sehr über unsere glückliche Hühnerschar und genießen auch schon die ersten Eier, die wir aus dem Nest sammeln können.

  • #4

    U.Müller (Montag, 20 Juni 2016 11:25)

    Alle Kinder und Erwachsenen waren ganz begeistert von den Hühnern. Wir erfreuten uns jeden Tag an der Fütterung und Pflege. Die Eier wurden gesammelt und am "Abreisetag" der Hühner gab es für alle 60 Kinder einen Löffel Rührei.
    Besonders gut gefallen hat uns zudem, dass die Hühner so zutraulich waren und die Kinder ohne Scheu in das Hühnergehege gehen konnten. Vielen Dank für die tolle Zeit und das unproblematische Auf- und Abbauen sowie die umfangreiche Einweisung.
    U. Müller

  • #3

    Susanne Babel (Freitag, 27 Mai 2016 14:23)

    Als Hamburger Familie wollten wir auch einmal Hühner im Garten haben. 6 Wochen lang hatten wir 5 Hühner zu Besuch. Selbst unser Teenie-Sohn war nach anfänglicher Skepsis sehr begeistert und hat sich täglich mit Freude um die Hühner gekümmert.
    Jeden Tag gab es sehr leckere 4-5 Eier, um die uns die Nachbarschaft beneidete!
    Tolle Idee, dass 5 verschiedene Rassen zu Gast sind, man kann sogar Persönlichkeiten bei den Hühner erkennen.
    Der Abschied fiel tatsächlich schwer, die "Viecher" sind einem ans Herz gewachsen.
    Auf jeden Fall nächstes Jahr wieder!

  • #2

    Judith Rudde (Montag, 23 Mai 2016 09:53)

    Hallo! Die Hühner waren für zwei Wochen unsere Gäste. Meine kleine Tochter durfte immer die Eier holen und die Tiere füttern. Das hat sie sehr gerne gemacht. Ich fand es immer schön wenn sie durch den Garten stolziert sind. Es war immer Bewegung und Leben um einen herum. Das war eine tolle Erfahrung. Es war ein Erlebnis, dass sich wirklich gelohnt hat. MfG Judith Rudde

  • #1

    Sabine Senger (Dienstag, 29 März 2016 20:16)

    Ich freue mich, die erste Mieterin der Hühner gewesen zu sein. Es hat vom ersten Kontakt mit Herrn Usbeck Freude gemacht. Auch die fünf verschiedenen Hühner haben sich von Anfang an hier in Etelsen wohl gefühlt. Das hat es mir einfach gemacht, mich um die Hühner zu kümmern.
    Ich habe bewusst Zeit im Gehege verbracht und dadurch viel über diese Tiere gelernt. Sie strahlen eine Ruhe aus, die den Umgang mit ihnen zu einem Erlebnis machen.
    Vielen Dank, Herr Usbeck, für diese interessanten Wochen.
    Sabine Senger